Drucksachen und Stempel aus Hamburg
Stempel und Druck
Stempelnews
Stempel Hamburg
Holzstempel
Selbstfärbestempel
Elektrostempel
Stempelgestaltung
Onlineshop Stempel
Drucksachen
Weihnachtskarten
Umrechnung HKS RAL
Lettershop
Webblog Druck
Onlineshop Druck
Wo in Hamburg?
Druckerei Sieck
Kontakt Druckerei
Impressum
Sitemap
Partner

Stempelgestaltung

Tipps für die Gestaltung von Stempeln

Ein Stempelabdruck hat nur eine sehr begrenzte Abdruckfläche. Daher ist es nötig, die Informationen auf das Nötigste zu reduzieren. Ein geschäftlicher Firmenstempel unterscheidet sich in seinen Angaben von einem privaten Adressenstempel. Hier finden Sie ein Paar Tipps, wie Sie Ihren Stempelabdruck gestalten können.

Einen reinen Textstempel gestalten
Bei der Gestaltung eines Stempel mit ausschließlich Text empfiehlt es sich, die Optik etwas aufzulockern, indem man z.B. die erste  Zeile fett hervorhebt. Ohne diese Hervorhebung wirkt das Bild sonst monoton und langweilig. Einen ähnlichen Effekt kann man erzielen, wenn man für die erste Zeile eine andere Schriftart und -größe verwendet. Textstempel sind meistens zentriert, aber auch andere Anordnungen, wie z.B. eine rechtsbündige, können Spannung in das Abdruckbild bringen. Verwenden Sie nach Möglichkeit nicht mehr als zwei verschiedene Schriftarten und auch -größen.
 

 


Einen Stempel mit Logo gestalten
Ein Logo haben i.d.R. nur Firmen, aber auch als Privatmann kann man sich mit etwas Kreativität ein Logo gestalten. Das Logo wird häufig links neben dem Textfeld oder mittig zentriert über dem Textfeld abgebildet. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Aber es gibt Einschränkungen bei der Technik des Stempelns. Häufig verwenden Logos Bilder, Schriften mit Schattierungen, Farbverläufe, Rasterflächen oder dergleichen. Diese lassen sich aber nicht sauber stempeln. Feine inverse Schriften laufen mit Farbe zu und ergeben dadurch keinen lesbaren Abdruck. Um einen Eindruck davon zu erhalten, wie Ihr Logo als Stempelabdruck aussieht, wandeln Sie Ihre Logo - Grafik in eine reine schwarz/weiß Grafik um. Sind Sie unsicher, mailen Sie uns Ihr Logo und wir beraten Sie gern.

Keine zu kleinen Schriftgrößen
Achten Sie darauf, keine zu kleinen Schriftgrößen zu verwenden. Wenn der Stempelabdruck auch noch nach einer Faxübertragung lesbar sein soll, verwenden Sie keine Schriftgröße kleiner 8 Punkt.  Als kleinste sinnvolle Schriftgröße empfehlen wir 6 Punkt, aber je nach Schriftart und Güte der Vorlage kann diese Angabe schwanken. Anstatt die Schriftgröße immer mehr zu verkleinern, um noch mehr Text unterzubringen, verzichten Sie besser auf etwas Text. Ein Stempel soll ein Schriftstück beglaubigen oder bekräftigen oder die wichtigsten Kontaktdaten bereitstellen; ein Stempel ist nicht eine Aufzählung aller verschiedener Dienstleistungen, die Sie anbieten können.

Eher dünnere Schriftarten auswählen
Eine dünnere Schriftart stempelt sauberer als eine Fettschrift. Das liegt daran, dass größere Flächen des Stempelgummis sich nicht gleichmäßig einfärben und das Gummi beim Aufdrücken walkt, wodurch die Farbe ungleichmäßig aufgedruckt wird. Bei großen Flächen ist das sofort sichtbar, bei dünnen Linien fällt das kaum auf.


Zeilen einsparen durch kombinieren zweier Angaben

Unter Umständen können die Straße und der ort in einer Zeile zusammengefasst werden. Das ist natürlich nur dann möglich, wenn beide nicht zu lang sind. Ebenso lassen sich häufig Telefon- und Faxnummer in eine Zeile schreiben. Dadurch gewinnt man eine zusätzliche Zeile, die man z.B. für die Emailadresse verwenden kann.

 


Mehrfarbig stempeln
Auch dies ist heute möglich. Weitere Informationen bekommen Sie bei uns.

Erwin Sieck Druckerei GmbH  | Sorbenstr. 48, 20537 Hamburg, Tel. 040-2202395, Fax 040-2278216, info@druckerei-hamburg.eu, www.stempelwerft.de, www.druckplattform.de